Wasserversorgung

Wasserqualität

Bonaduz und Rhäzüns
Wasserhärte Durchschnittlich26.6 °F (14.9 °D)

Wasserqualität 

Untersuchungsbericht vom 10.12.14 und 20.4.15:

 

alle chemischen oder mikrobiologischen Untersuchungswerte weit unter den Grenzwerten!

zB. Nitrat 4.5 mg/l (GW max. 40 mg/l)

Das Trinkwasser ist zu fast zu 100% unbehandeltes Quellwasser.

Wasseproben werden stets an verschiedenen Orten des Leitungsnetzes entnommen, so am 20.4.15 im Pumpwerk Sur Salens, Privat in Gurgs, Privat Via Nurtal, Industie Bonaduz, Privat Via Suro, Talstation LRF, Werkhof um das ganze Netz periodisch zu überprüfen.

Alle Proben waren einwandfrei. Die durchschnittliche Keimzahl lag bei 1.5% des Grenzwertes, im Verteilnetz konnte keine einziger Keim nachgewiesen werden. Escherichia Coli und Enterokokken konnten gar keine gefunden werden.

Prost Hahnenburger!

Weitere Infos unter info@crestault.ch

 

 

Anlagen

BonaduzRhäzüns
Reservoir1   1000m31    600m3
Sammelschächte1   10 Quellen3    12 Quellen
Quellableitungen  2.2 Km  2.1 Km
Transport- u. Versorgungsleitungen12.7 Km  7.4 Km
Hausanschlussleitungen14.8 Km  6.5 Km
Anzahl Hydranten100  63
Anzahl Schieber126462
Anzahl Abonnenten559348
Kraftwerke (siehe ganz unten und hier)01
Anzahl öffentliche Brunnen  17    4

 

Wassereinlauf pro Jahr

BonaduzRhäzüns
Eigenes Wasser339'718 m3443'300 m3
Grundwasser Rothenbrunnen  16'581 m3
Quellwasser Rhäzüns    3'520 m3
Gesamte jährliche Wassergewinnung359'819 m3443'300 m3

 

Wasserverbrauch pro Jahr

BonaduzRhäzüns
Gesamtwasserverbrauch266'000 m3126'800 m3
Wasserverbrauch pro Person/Tag0.25 m30.17 m3
Aufteilung Gesamtwasserverbrauch:
1. Haushalte130'000 m3  68'200 m3
2. Gewerbe/Industrie  52'000 m3    4'200 m3
3. Sportanlagen    5'000 m3    6'400 m3
4. Öffentliche Brunnen  43'000 m3  34'000 m3
5. Bauwasser  16'000 m3  14'000 m3
6. Öffentl. Bedarf (Feuerwehr etc.)    5'000 m3inkl. bei 5.

7. Verluste

  13'000 m3inkl. bei 5.

 

Trinkwasser-Kleinkraftwerk Saulzas (Rhäzüns)

Die Trinkwasserversorgung Rhäzüns liefert nicht nur hervorragendes Trinkwasser sondern auch noch Strom! Mit dem Reservoir-Überlauf (ungenutztes Wasser) wird in Saulzas seit 21. März 2016 Strom produziert.

Mehr Info's unter Ensy (Statusdaten)